Wir haben die Zuschauer, wir haben das Programm: über 1400 Unterseiten, über 3.500 Filme online.
                                                            BMTV  ~  von uns für SIE!

Veranstaltungen


Die nachfolgend genannten Meldungen entstammen in der Regel Pressemitteilungen der jeweiligen Veranstalter.
BMTV haftet nicht für die Richtigkeit des Inhalts.

Lesung: 111 Gründe, einen Mord zu begehenDo., 19.04.18, 19:00  Uhr
STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM im MEDIO.RHEIN.ERFT

Yvonne de Bark ist Autorin, Schauspielerin und Körperspracheexpertin. Nach ihrem Sport- und Englischstudium war sie in zahlreichen TV-Produktionen (u.a. Die Motorrad-Cops, Alarm für Cobra 11, Unter uns, Ein Fall für Zwei) auf den Bildschirmen der Republik zu sehen. Während sie sich als Autorin bisher auf humorvolle Erziehungsratgeber spezialisierte (u.a. "Pimp your Kid"), zeigt sie sich in ihrem mittlerweile achten Buch von ihrer diabolischen Seite.

„Am liebsten würde ich sie/ihn umbringen!“
Sie sind überall! Die Kleingeld zählenden Rentner an der Supermarktkasse. Die Parkplatzwegschnapper vor einem wichtigen Termin. Die laut telefonierenden Kollegen im Büro. Die Totillachipsesser und Colaschlürfer im Kino in der Reihe hinter uns … Es sind die vielen kleinen Dinge, die in uns den Wunsch wecken, zum Amokläufer zu werden. Aber wir müssen die Contenance bewahren und unsere aufsteigende Mordlust im Zaum halten. Doch was tun mit unserer Wut und der anschwellenden Halsschlagader? Wie oft haben Sie schon der Strafzetteldistributorin im Geiste ihre Autotür „versehentlich“ in die Eingeweide gerammt? Oder der Schwiegermutter für ihre hilfreichen Tipps Putzmittel als Erfrischungsgetränk angeboten?

Weiterlesen...

Magarete Schäning: Kölsche KlaafMärchen und Geschichten mit rheinischem Humor in der Auftakt Musikschule

Am Donnerstag, 19. April 2018, 19.30 Uhr, präsentiert Magarete Schäning ihr aktuelles Programm „Kölsche Klaaf“ in der Auftakt Musikschule.
 
Seit vielen Jahren widmet sich die Hürtherin der „Übersetzung“ von Märchen ins Rheinische. Neben der „Übersetzung“ liegt Schäning auch die Autorin Irmgard Keun sehr am Herzen. So wird es ein lebendiger Abend mit Märchentexten, eigenen Geschichten und Keun-Texten in rheinischer Mundart geben. Mit viel Witz und Esprit - natürlich in rheinischem Dialekt vorgetragen - lässt Schäning die Figuren und Szenen lebendig werden. Musiker Jan Freyn begleitet die rheinische Frohnatur auf dem Klavier. Ein Abend, der auf berührende und unterhaltsame Art und Weise alten Geschichten neuen Glanz verleiht. Zudem haben die Besucher die Möglichkeit, die letzten Exemplare von Schänings Buch „Hürther Mundart“ nach der Veranstaltung zu erwerben. Schäning, die 2016 den Kulturpreis der Stadt Hürth erhielt, hat in dem 100-seitigen Buch verschiedene Märchen, Anekdoten und Legenden in kölscher Mundart „übersetzt“. Aufgrund des begrenzten Sitzplatzkontingents in der Auftakt Musikschule ist eine schnelle Karten-reservierung zu empfehlen.

Ort: Auftakt Musikschule, Weierstr. 4, 50354 Hürth
Veranstalter: Bürgerhaus – Kultur- und Tagungszentrum der Stadt Hürth
Eintritt: 5 € (Vorverkauf und Abendkasse).
Reservierung unter 02233 / 53 710.

Neo-Chanson aus dem Herzen EuropasHarmonisches Duo voller Energie und Poesie

Am Freitag, 20. April 2018, 20.00 Uhr, ist das französisch-schweizerische Duo CARROUSEL im Hürther Bürgerhaus zu erleben. Es war ein Sommermärchen im südlichen Frankreich, als Sophie Burande und Léonard Gogniat, zwei Vollblutmusiker, sich eher zufällig trafen. Aus der zufälligen Begegnung entstand ein erfolgreiches Duo. Mit ihren originellen und vielseitigen Songs machte Carrousel schnell auf sich aufmerksam und mischte die Neo-Chanson-Szene gehörig auf. Die Band wird ihrem Namen gerecht, denn hier dreht und bewegt sich die Musik gleich einem Karussell. Voller Energie entfachen die beiden Musiker mit unterschiedlichen Instrumenten und harmonischem Gesang einen Wirbel, der gute Laune verbreitet und zum Tanzen verführt. Vom Mittelmeer über die Alpen und den Kaukasus bis in den fernen Osten sorgen Sophie Burande und Léonard Gogniat für Begeisterungsstürme.

Weiterlesen...

Kunstmomente Rhein-Erft16 Künstlerinnen und Künstler aus dem Kreis stellen auf Schloss Paffendorf aus
Am 21. und 22. April wird der Rhein-Erft-Kreis erstmals die Ausstellung "Kunstmomente Rhein Erft" in der Galerie Schloss Paffendorf in Bergheim ausrichten (Öffnungszeiten jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr). Anders als die jährlichen KunstTage in der Abtei Brauweiler werden die Kunstmomente ausschließlich Künstlerinnen und Künstlern aus dem Rhein-Erft-Kreis die Möglichkeit bieten, ihre Werke einem breiten Publikum zu präsentieren. Von den 66 Bewerbungen wurden am Ende 16 Künstlerinnen und Künstler für die Ausstellung ausgewählt.

Mit den im Biennale-Format angedachten Kunstmomenten komplettiert der Rhein-Erft-Kreis sein kulturelles Profil, um eine Veranstaltung, die insbesondere den hiesigen Kulturschaffenden eine Plattform bietet. Die Ausstellung reiht sich damit ein in die erfolgreichen Veranstaltungsreihen KunstTage, Literaturherbst, und Theaterfestival Rhein-Erft, die von der Kulturabteilung des Kreises organisiert werden.

Die Kunstmomente stehen bewusst unter einem Leitthema, das bei dieser ersten Auflage „Demenz“ lautet. Die Ausstellung ist daher auch Teil der Demenzwoche Rhein-Erft (vom 21. bis zum 28. April), die in diesen Tagen mit Veranstaltungen im gesamten Kreisgebiet begangen wird.

Weiterlesen...

Junge Theater-AG der Europaschule Kerpen

„Tintenherz“ hieß das Jubiläumsstück, das die Junge Theater-AG anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens 2015 auf die Bühne brachte. Nun haben wir uns die Fortsetzung vorgenommen: Tintenblut

Teil 2 der „Tintenwelt“-Trilogie von Cornelia Funke
Nach den Ereignissen in Capricorns Dorf hat Mo (gespielt von Joelle Jaracz), der Buchbinder mit der besonderen Begabung, Figuren aus Büchern herauslesen zu können, beschlossen, nie wieder vorzulesen, denn „wir haben Menschen mit unserem teuflischen Talent unglücklich gemacht“, wie er seiner Tochter Meggie (Montana Wagner) einschärft, die diese Fähigkeit von ihm geerbt hat. Mit ihr und seiner nach langen Jahren aus der Tintenwelt zurückgekehrten Frau Resa (Lena Benden) versucht er deshalb, bei seiner resoluten Tante Elinor (Amelie Nill) ein möglichst normales Leben zu führen. Dieses wird jedoch jäh unterbrochen, als eines Tages Farid (Layla Chowdhry), der Junge aus Tausendundeiner Nacht, bei Elinor hereinstürmt und vollkommen aufgelöst berichtet, dass sein Freund Staubfinger (Marit Helbert), der Gaukler aus der Tintenwelt, den Mo einst zusammen mit Capricorn und Basta aus dem Buch „Tintenherz“ herausgelesen hat, mit Hilfe des zwielichtigen Vorlesers Odysseus (Carmen Eisenhofer / Antonia Metzerath) endlich in seine Welt zurückgekehrt ist, ihn aber entgegen seines Versprechens nicht mitgenommen hat. Noch schlimmer: Basta (Raluca Siebel), Capricorns Handlanger, ist wieder aufgetaucht und auf dem Weg zu ihnen, um Rache zu nehmen für den Tod seines Meisters.

Weiterlesen...

Lesung: Russinnen ohne RußlandMit Tatjana Kuschtewskaja - Samstag, 21. April 2018, 18 Uhr

Der Autorenkreis Rhein-Erft hat Tatjana Kuschtewskaja für eine Lesung in gewinnen können. Ihr Thema, zu dem sie mehrere Bücher geschrieben hat, sind russische Frauen der älteren und neueren Geschichte, deren Lebensläufen sie nachspürt. Frauen, die ihren Weg gemacht haben – im eigenen Land an der Seite eines Mannes oder im Alleingang überall in der Welt. Die Biografien fügen sich zu einem Stück Emanzipationsgeschichte zusammen. Als Einstimmung wird Rolf Polander (Mitglied des Autorenkreis Rhein-Erft) Gedichte lesen, in denen er – oft mit einem Augenzwinkern – vom Mit- und Gegeneinander der Geschlechter erzählt.

Ort: Inklusives Begegnungs- und Tagungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung Ulrichstraße 110, 50226 Frechen
Kontakt/Tickets: € 5,00 / ermäßigt € 3,00 p. P. – erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter 02234-93303400, www.altsanktulrich.de

Pulheim tanzt 2018TSA „Grün-Weiß“ lädt ein - Traditioneller Tanzabend im Dr. Hans-Köster-Saal

Die Tanzsportabteilung im Pulheimer SC lädt zu ihrem traditionellen Tanzabend  „Pulheim tanzt 2018“ herzlich ein. Alle, die dabei sein wollen, sind herzlich willkommen. Am Samstag, 21. April, 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) können Tanzbegeisterte und solche, die es gerne werden wollen, wie in den vergangen Jahren bei schöner Tanzmusik und angenehmer Atmosphäre einen fröhlichen Abend im Dr.-Hans-Köster-Saal verbringen.

Anmeldungen (Tischreservierungen) nimmt Klaus Hahnfeldt, Telefon 02238/52088 oder E-Mail mitgliederverwaltung@psc-tanzen.de entgegen. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Am Sonntag , 22. April 2016, 10.00 - 15.00 Uhr findet die 2. Frauenkleiderbörse in der Aula der Realschule in Erftstadt-Liblar, Jahnstr.  1 statt. Besucherinnen finden eine große Auswahl  Kleidung aller Konfektionsgrößen sowie Schuhe, Schmuck Taschen und Accessoires. An den  Ausstellungständen lässt sich gut Erhaltenes oder noch nicht Getragenes für einen guten Preis finden. Die Veranstalterinnen der Frauenkleiderbörse: das Frauennetzwerk - Chancengleichheit in der Arbeitswelt Rhein-Erft-Kreis e.V. und das  Frauenbüro der Stadt Erftstadt wollen mit der Aktion auch zu einen nachhaltigeren Umgang mit Kleidung beitragen.

Im Cafeteria-Bereich gibt es die Möglichkeit sich zu informieren, auszutauschen und in Kontakt zu treten. Der Erlös aus den Standgebühren geht als Spende an eine gemeinnützige Institution.

Der Klassiker unter den Bergheimer Stadtführungen mit SPECIAL: Besichtigung des Aachener Tores von innen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehen mit der Gästeführerin Astrid Machuj auf Entdeckungstour durch die Bergheimer Innenstadt. Auf dieser Führung werden sie die Bedeutung der historischen Bauten, einmaligen Kunstwerke und alten Denkmäler näher kennenlernen.

Außerdem werden als besonderes Highlight das Aachener Tor sowie die Georgskapelle von innen besichtigt. Einen weiteren Höhepunkt bildet der Besuch des für die Öffentlichkeit ansonsten nicht zugänglichen Jüdischen Friedhofs.
Datum: 22.04.2018
Treffpunkt: Am Aachener Tor
Dauer: ca. 100 Minuten
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Kosten: 4,00 € pro Person
Um eine rechtzeitige Anmeldung bei der Gästeführerin unter Tel. 02271- 97380 wird gebeten.

Vortrag zu Vorsorge- und Sicherheitsmaßnahmen bei innogy in Bergheim
Praktische Anwendungen und leicht zu bedienende SmartHome Technik

Unser Zuhause ist uns heilig - als sicherer Rückzugsort und Ausgleich von Arbeit und Alltag. Damit das so bleibt, sollte man jetzt aktiv werden. Rund um Vorsorge- und Sicherheitsmaßnahmen dreht sich der Vortrag „Mehr Sicherheit für Ihr Zuhause - mit innogy SmartHome“ am Montag, 23.04.2018, bei innogy in 50126 Bergheim, Humboldtstr. 4-6.

Von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr informieren Experten von innogy - gemeinsam mit der Polizei Bergheim - zu individuellen Vorsorge- und Sicherheitslösungen und stellen dabei praktische Anwendungen wie die leicht zu bedienende SmartHome Technik vor.

Anmeldungen zum Vortrag nimmt das innogy Team online unter innogy.com/anmelden-bergheim entgegen.

Am Montag, den 23. April, findet um 19h ein Wortgottesdienst zum Georgsfest in der Georgskapelle statt. Weltweit wird am 23. April in der gesamten Christenheit sein Gedenktagtag begangen. Deswegen möchten wir an diesem Tag einladen in die Georgskapelle, um zum Patronatsfest einen Wortgottesdienst zu feiern.

Die Veranstalter wünschen sich einen ähnlich großen Anklang, wie bereits bei deren zweiter Veranstaltung "Wort-Raum-Klang" zu verzeichnen war.

A Tribute to the Blues BrothersEine Produktion des Kammertheaters Karlsruhe
In Karlsruhe begeisterte die Show bereits rund 5000 Zuschauer in 20 Vorstellungen. Jetzt geht das Musical auch auf Tournee!

Als Produktion des Kammertheaters Karlsruhe kommt das Erfolgsmusical jetzt am 23. April um 20 Uhr im Kultur- und Medienzentrum Pulheim auf die Bühne. Inszeniert hat es Regisseur Ingmar Otto, die Musikalische Einstudierung übernahm Viktor Pries. Die Musikalische Leitung der Vorstellungen obliegt Stephan Kraus. Die Choreografien stammen von Janne Geest, die Kostüme von Matthias Strahm, das Bühnenbild entstand am Kammertheater Karlsruhe. Als Videokünstler fungieren Thomas Drechsel, Thomas Herr und Oleg Ladnov. Als Jake und Elwood Blues brillieren Ronald Tettinek und Jörg Bruckschen, begleitet von einer siebenköpfigen Live-Band.

Weiterlesen...

Kai Meyer zu Gast in Stadtbibliothek BergheimBestsellerautor liest aus seinem Roman "Die Spur der Bücher"

Der Bestsellerautor Kai Meyer ist auf Einladung der VHS Bergheim und der Stadtbibliothek  zu Gast in Bergheim. Am 24. April liest er um 19:00 Uhr in der den Räumen der Bibliothek aus seinem neuen Buch „Die Spur der Bücher“.

Das Prequel zu der Trilogie „Die Seiten der Welt“ spielt in London, einer Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

Weiterlesen...

Anlässlich der 4. Demenzwoche des Rhein-Erft-Kreises bietet das Nachbarschaftsbündnis der Stadtteile Brüggen, Balkhausen und Türnich (BBT)  "Demenz: Bunt statt Grau" - eine Veranstaltung für dementiell veränderte Menschen, deren Angehörige sowie alle Interessierten - an. Am Mittwoch, den 25. April 2018, findet ab 15:00h Uhr ein kostenloser Nachmittag mit dem Titel: "Es war einmal...“ - Märchen mit Klangschalenbegleitung für Menschen mit und ohne Demenz statt.

Der Nachmittag beginnt um 15.00 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Gemeindesaal der Lukaskirche, Kerpen-Brüggen, Kirchweg. Ab 16.00 Uhr findet in der Lukaskirche ein Märchennachmittag statt. Eine Kombination aus lebendig vorgetragener Erzählung und zarter Klangschalenbegleitung schafft eine ganz besondere Atmosphäre, die Menschen mit Demenz helfen kann, zur Ruhe zu kommen.

Die Erzählkünstlerin Shanna Lucia Frings nimmt Sie gemeinsam mit der Gesundheitsberaterin Pamela Hüster an den Klangschalen mit auf eine Reise ins Märchenland  - zum Schauen, Zuhören und Genießen.

Weitere Informationen: Frau Martina Spork-Riensch, Tel.: 0 22 37 / 97 33 20
m.spork@awo-bm-eu.de

Welches Instrument setzt mehr Glückshormone frei als Schokolade? Das Akkordeon!

Das Akkordeon setzt sich als Multikulti -Tausendsassa über Landes- und Kontinentalgrenzen hinweg, bereichert sich an kultureller Vielfalt und hat sich in sämtlichen musikalischen Stilrichtungen gemütlich eingerichtet - ob als Solist oder tragbares Orchester.
Bei so viel Reichtum und Lebendigkeit ist es auch noch das Instrument, über das es die meisten Vorurteile gibt – viel Feind, viel Ehr’!

Grund genug auf der AKKORDEONALE im Rahmen der Tour 2018 am 25.04., ab 20:00 Uhr (Einlass 19 Uhr) diese eigenwillige kleine Wunderkiste in der Jahnhalle zu feiern!

Weiterlesen...

Filmischer Beitrag zur 4. Demenzwoche des Rhein-Erft-Kreises - Sensibel erzählte Hommage des Filmemachers an seine an Alzheimer erkrankte Mutter

Die nächste Vorstellung des Freitagskinos findet im Rahmen der 4. Demenzwoche des Rhein-Erft-Kreises am 27.04.2018 um 15:00 Uhr im großen Saal des Anton-Heinen-Hauses statt. Bei einem anschließenden Filmgespräch gibt es die Möglichkeit, sich über das Gesehene auszutauschen, zu diskutieren oder einfach Gedanken und Gefühle fließen zu lassen.

Weiterlesen...

Der größte Teil unserer Kommunikation wird über die Körpersprache ausgedrückt. Oft ist uns nicht bewusst, wie sehr wir durch unsere Körperhaltung ein Gespräch beeinflussen, und von anderen wiederum beeinflusst werden. Missverständnisse können über widersprüchliche Botschaften entstehen: Worte können im Widerspruch zu der Art und Weise des Gesagten stehen.

In diesem Gruppenangebot geht es um die Bewusstwerdung der nonverbalen Kommunikation. Außerdem werden Anleitungen gegeben, wie Körpersprache gezielt eingesetzt werden kann.

Referentin: Sabine Blank, Dipl. Sozialarbeiterin, Theaterpädagogin

Ort: Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 167, 50169 Kerpen-Horrem  

Termin: Samstag, 28.04.2018, 10:00 Uhr – 14:00 Uhr
Kostenbeitrag: 20,- € (Ermäßigung möglich)

Wir bitten um Voranmeldung unter 02273 981511.

Am 28.04.18 ab 14.00 Uhr erwarten wir Sie mit Getränken, Waffeln und Würstchen zum Klönen und geselligem Beisammensein auf der Rilkestraße vor dem Bürgerhaus. Es gibt viel zu erzählen. Wir freuen uns auf Sie!

Ein Blick auf Pulheim und seine Menschen

Die Magazingruppe „Pulheim (er)leben“ lädt am Samstag, 28. April, 15 Uhr, zu einer Autorenlesung mit Musik, Gesprächen und Kaffeetrinken in das Martinushaus, Venloer Straße 546 in Stommeln ein. Der Eintritt ist frei. Gezeigt wird die Ausstellung „Ein Blick auf Pulheim und seine Menschen“ mit Fotos, Geschichten, Gedichten und Interviews.

Weiterlesen...

Anzeigen

innogy
SW BM Stadtwerke Berheim
HONDA Autohaus Karlsohn GmbH
Hypnose Bergheim - Hilfe mit Hypnose ist näher, als Sie denken
Dr. Kornder

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion!