Wir haben die Zuschauer, wir haben das Programm: über 1400 Unterseiten, über 3.500 Filme online.
                                                            BMTV  ~  von uns für SIE!

Veranstaltungen


Die nachfolgend genannten Meldungen entstammen in der Regel Pressemitteilungen der jeweiligen Veranstalter.
BMTV haftet nicht für die Richtigkeit des Inhalts.

Mittlerweile sind sie zu einem vertrauten Bild geworden: Menschen, die sich mit Hilfe ihrer Rollatoren im Straßenverkehr bewegen. Man geht davon aus, dass bereits über zwei Millionen Seniorinnen und Senioren diese wendigen und praktischen „Wägelchen“ benutzen. Und jedes Jahr werden es mehr, denn sie bieten nicht nur Sicherheit, sondern auch Unabhängigkeit für ihre Besitzer!

Doch wie bei vielen Dingen im Leben setzt die optimale Nutzung und Beherrschung eines Rollators eine gründliche Einführung und ein gewissenhaftes Training voraus. Nur so kann man mit maximaler Sicherheit und geringem Kraftaufwand zukünftige Wege zu Fuß oder in Bus und Bahn sicher bewältigen.

Seniorenbeirat, Behindertenbeirat der Kolpingstadt Kerpen sowie das Kerpener Netzwerk 55plus haben in Kooperation einen Tag rund um den Rollator organisiert. Er findet am Donnerstag, den 24.10.2019, von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Kerpener Jahnhalle statt.

Geboten werden z.B. Informationen aus erster Hand rund um den Kauf und die Handhabe des Rollators durch ein Sanitätshaus. Auf einem Parcours kann praktisch getestet werden, wie es um die Fahrkünste steht. Daneben kann geübt werden, wie man am sichersten in einen Bus ein- und aussteigt.
Für das leibliche Wohl sorgen das deutsche Rote Kreuz und der Behindertenbeirat.

Weitere Unterstützer des Rollatortages: KSB Rhein-Erft Senioren, REVG, VRS, Zukunftsnetz Mobilität NRW,  Verkehrswacht Rhein-Erft-Kreis, Sanitätshaus Rahm, EUTB Bergheim, Kreissparkasse Köln.

In einer Pressekonferenz im Bergheimer Rathaus hatten heute Bürgermeister Volker Mießeler und Veranstalter Fredi von der Gathen die Attraktionen Der diesjährige Hubertusmarkt vor dem Aachener Tor wird vom 25.10. bis 03.11.2019 unter dem Motto "Hubertusmarkt - Mehr als eine Kirmes" stattfinden. Über 100 Angebote, ob z.B. kulinarisch oder zur Unterhaltung, werden dann auf große und kleine Besucher*innen warten.

Beginnen wird die Kirmes am Freitag, d. 25.10. um 14 Uhr. Am Abend gegen 18 Uhr wird dann der traditionelle Fassanstich durch Bürgermeister Mießeler erfolgen und gegen 21 Uhr das große Begrüßungsfeuerwerk stattfinden.

Weiterlesen...

Naturführung Herbst - Bäume in ihrem bunten KleidBei diesem Herbstspaziergang mit Gästeführerin Dr. Elisabeth Lippert-Hamacher dreht sich alles um das bunte Blätterkleid der Bäume im Vogelwäldchen. Dabei wird den Fragen nachgegangen, wie die Färbung überhaupt zustande kommt und welche Bedeutung sie für die Bäume hat. Außerdem erläutert die Gästeführerin den Unterschied zwischen Indian Summer und Altweibersommer und woher diese ihre Namen haben.

Termin: 26.10.2019, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Vogelwäldchen, Eingang Magdeburger Straße
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 4,00 € pro Person
Anmeldung: stadtfuehrung@bergheim.de, T. 02271-89249

Hip-Hop, Poetry Slam, coole Beats, Licht-Graffiti & Beatboxing zum Mitmachen
 

Erste Jugendkulturnacht im Bürgerhaus Hürth

Die Hürther Jugendkulturnacht am Samstag den 26.10.2019 wird nicht stattfinden! Die Jugendkulturnacht muss aus organisatorischen und technischen Gründen abgesagt werden. Ein Ersatztermin soll gefunden werden. Personen, die bereits Karten für diese Veranstaltung besitzen, können diese natürlich bei der gewählten Vorverkaufsstelle zurückgeben und bekommen das Geld zurück. Wenn es ihrerseits Fragen oder Unklarheiten gibt, zögern Sie nicht uns unter der Nummer 02233/53-710 anzurufen.

Am 27. Oktober: Beratung, Aktionen und Fachvorträge

Wesseling. (wpd/ka) Nach ihren innigsten Wünschen gefragt, steht für die meisten Menschen Gesundheit an oberster Stelle. Gesundheit ist der größte Reichtum und ohne sie ist alles nichts. Die 3. Wesselinger Gesundheitsmesse am Sonntag, 27. Oktober, von 11 bis 17 Uhr, im Rheinforum Wesseling, Kölner Straße 42, zeigt auf, was wir tun können, um uns unsere Gesundheit zu erhalten, und wie viel Lebensqualität ein gesundheitsbewusstes Verhalten bringt.

Weiterlesen...

Bereits zum fünften Mal informieren Kreis, Kreishandwerkerschaft und die Polizei in einem runderneuerten Format über Möglichkeiten des Einbruchschutzes und Maßnahmen zur privaten Datensicherheit. Am 27. Oktober können sich alle Interessierten zwischen 11.00 und 17.00 Uhr in einem Ausstellungsbereich und bei Fachvorträgen kostenlos über präventive Maßnahmen zum Schutz vor Wohnungseinbruch und Datensicherheit informieren. Die Ausstellung findet im Rathaus der Schlossstadt Brühl statt.

Neben der Ausstellung von Sicherheitstechnik finden Fachvorträge der Polizei um 12.00 zum Thema „Schutz von persönlichen Daten / Cyber-Kriminalität“ und um 14.00 Uhr zum Thema „Einbruchschutz“ statt. Gleichzeitig lockt der Brühler Hubertusmarkt in die Fußgängerzone der Stadt.

Der Rhein-Erft-Kreis, die Kreispolizeibehörde und die Kreishandwerkerschaft richten die 5. Sicherheitsmesse gemeinsam aus. Außerdem stellen Unternehmen ihr Angebot zur Sicherheitstechnik aus und stehen an Messeständen für Fragen zur Verfügung. Nachfolgend aufgeführte Firmen werden bei der Sicherheitsmesse in Brühl am 27.10.2019 ausstellen:

Tischler-Innung Rhein-Erft:
- Ohrem & Wilkening / Ohrem Holzbearbeitung, Kerpen
- Fa. Scheutwinkel, Wesseling
- Fa. Markus Müller, Erftstadt
Fachinnung Metall Rhein-Erft:
- Fa. Mülfarth Metallbau, Brühl
Außerdem:
- Sicherheitsdienste Rhein-Erft, Fa. Specht, Bedburg
- sowie die Kriminalpolizei, die vor Ort interessierte Bürgerinnen und Bürger beraten wird.

Im Rahmen der Sicherheitsmesse wurde bereits 2017 von Landrat Kreuzberg die Internetplattform susii.nrw vorgestellt, auf der Bürgerinnen und Bürger kostenlos Informationen zum Schutz gegen Internetkriminalität erhalten. Neben für Jedermann verständlichen Präventionstipps werden die Bürgerinnen und Bürger hier auch im Schadensfall professionell beraten. (http://susii.nrw/rhein-erft/de/index.html)

Wenn der Kontakt zu den Kindern auf Eis liegt, kann es schwer fallen die Stille zu verstehen und zu akzeptieren. Verlustgefühle und auch drängende Fragen tauchen möglicherweise auf. Wie kann ich mit diesem Verlust umgehen? Wie gelingt es mir, die gemeinsame Vergangenheit in guter Erinnerung zu behalten?

Dieser Abend bietet einen ersten Austausch zu  diesem Thema mit der Perspektive weiterer Gespräche in Form einer Gruppe für Interessierte.
Referentin: Andrea Zamara, Dipl. Sozialarbeiterin, systemische Therapeutin, Leiterin der Beratungsstelle
Termin: Montag, 28.10.2019, 17:30 Uhr – 19:00 Uhr
Kostenbeitrag: 5,- €

Die SPD-Fraktion Pulheim lädt zu einer weiteren Informationsveranstaltung „Verlegung der L183 (Bonnstraße)“ und anderen Verkehrsthemen ein. Die Veranstaltung statt, am Montag, den 28. Oktober 2019 um 19:00 Uhr im Brauweiler Schützenhaus, Bernhardstraße Über den aktuellen Sachstand und die bisherigen Aktivitäten werden berichten:

Dierk Timm, Vorsitzender der Kreistagsfraktion; Walter Lugt, stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Pulheim, sowie Knut Dreger, Sprecher der Initiative Bonnstraße. Die Veranstaltung wird von Frank Sommer, Vorsitzender der SPD-Fraktion Pulheim moderiert. Daran anschließend freuen sich die Vertreter der SPD-Fraktion und der unabhängigen Initiative auf einen regen Austausch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Dienstag, 29. Oktober 2019, um 18 Uhr

Was wünschen sich die Brauweilerinnen und Brauweiler für ihren Stadtteil? Wie soll der ÖPNV gestaltet werden, wie Freiräume aussehen? Dies soll in einem sogenannten Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für den zentralen Bereich Brauweilers aufgezeigt werden. Ein solches ISEK stellt ein gebietsbezogenes, ganzheitliches Planungs- und Steuerungsinstrument für lokale Lösungsansätze dar. Es soll Entwicklungsideen und –ziele für das nächste Jahrzehnt im Stadtteil aufzeigen.

Wesentlicher Bestandteil eines solchen Prozesses ist die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Deshalb hat die Stadt Pulheim, die dabei von den Planungsbüros „Stadtbüro“ und „Planersocietät“ unterstützt wird, bereits „Akteursgespräche“ geführt. Hier sind Menschen befragt worden, die sich gut in Brauweiler auskennen, vernetzt sind und aus dieser Kompetenz heraus einen konstruktiven Beitrag leisten können.

Weiterlesen...

Körperhaltungen sind unterschiedlich und verändern sich im Laufe der Jahre – manche „Gewohnheitshaltungen“ fühlen sich möglicherweise nicht gut an und es kann schwer fallen, diese zu verändern.

Das Anliegen dieses Abends ist es, neue Bewegungsgrundmuster aktiv zu üben. Das neu Erlernte kann auf individuelle Alltagssituationen übertragen werden und so zu mehr Wohlbefinden beitragen. Bitte bequeme Kleidung und ein großes Handtuch mitbringen.

Referentin: Monika Abels, Staatl. gepr. Gymnastiklehrerin
Termin: Dienstag, 29.10.2019, 19:00 Uhr – 20:30 Uhr
Kostenbeitrag: 5,-€    

Frauenberatungsstelle, Hauptstr. 167, 50169 Kerpen-Horrem
Wir bitten unbedingt um Voranmeldung unter Tel.:  02273 981511!

Eine Trennung bedeutet Stress für alle Beteiligten – auch und gerade für die betroffenen Kinder. Um Eltern dabei zu unterstützen, die Beziehung zum Kind auch in dieser schwierigen Phase positiv zu gestalten und es in seiner Entwicklung zu fördern, gibt es den Kurs „Kinder im Blick“.

Diesen bietet die Erziehungs- und Familienberatung der Stadt Pulheim nun schon zum dritten Mal an. Der aktuelle Kurs, der am 30. Oktober 2019 um 16 Uhr startet, umfasst sieben Sitzungen, die jeweils rund drei Stunden dauern. Zehn Mütter und Väter können teilnehmen, allerdings immer nur ein Elternteil aus einer Trennungsfamilie. Bei Bedarf vermittelt die Beratungsstelle den anderen Elternteil gerne an eine kooperierende Familienberatungsstelle, um eine parallele Kursteilnahme zu ermöglichen.

Im Kurs wird auch thematisiert, wie Stress abgebaut und vermieden werden kann. Darüber hinaus wird erarbeitet, wie der Umgang mit dem anderen Elternteil gestaltet werden kann.

Die Anmeldung zu diesem Kurs sowie zu einem weiteren, der für den Beginn des nächsten Jahres vorgesehen ist, nimmt die Erziehungs- und Familienberatung unter der Rufnummer 02238/808-118 oder per E-Mail unter christoph.stubbe@pulheim.de entgegen. Weitere Informationen finden sich unter www.pulheim.de.

Gemeinsam mit der Psychologin Heike Georg laden die städtischen Seniorenbeauftragten in Kooperation mit der VHS Rhein-Erft am 30. Oktober um 18 Uhr zum Vortrag  „Demenz oder nur vergesslich?“ ein. Im Ratssaal des Neuen Rathauses, Alfons-Müller-Platz, geht es um Symptome, Vorbeugung, Diagnostik und mögliche Hilfen bei Demenz. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie Beratungs- und Unterstützungsangeboten der Fachstelle für Senioren: Birgit Rudolf, Tel. 02236 701 425, brudolf@wesseling.de.

Miteinander statt übereinander reden, so lautet das Motto beim „interespect talk & Filmvorführung“ zu dem der Integrationsrat der Stadt Frechen zusammen mit dem Arbeitskreis „Für Vielfalt & Respekt“ und dem Frechen-Film e.V. am 30. Oktober 2019 ab 18.30 Uhr ins Frechener Linden-Theater einlädt.

Damit das Zusammenleben in Frechen künftig nicht durch Vorurteile und Missverständnisse geprägt wird, möchten die Verantwortlichen mit dem „interespect talk“ eine Möglichkeit bieten, offen und respektvoll miteinander über Ängste, Vorurteile, Ausgrenzung, Diskriminierung, aber auch Respekt, Wertschätzung und Empathie zu diskutieren. Begleitet und moderiert wird das Ganze durch den Frechener Trainer für interkulturelle Kompetenz, Mohamed El Boujaddaini.

Weiterlesen...

Theater: Chaos auf Schloss HavershamMI, 30.10.2019 | The Play That Goes Wrong

,Hals- und Beinbruch‘ ist für diese Theatergruppe noch das geringste Problem! Wenn nicht nur Requisiten, sondern auch Darsteller verschwinden und zu den unpassendsten Gelegenheiten wieder auftauchen, die Technik versagt und das Bühnenbild nach und nach in sich zusammenkracht, dann handelt es sich um einen Theaterabend der feinsten englischen Komödien-Art. Einfach alles scheint sich gegen die Aufführung von „Mord auf Schloss Haversham“ verschworen zu haben. Der im Stück (eigentlich) erzählte Krimistoff um einen Mord auf dem Landsitz der herzoglichen Havershams bildet das Hintergrundszenario für ein immer dichter werdendes Geflecht aus Pannen, Verwirrung und verzweifelten Rettungsversuchen der Mitspieler, die sich trotz aller Widrigkeiten mit bewundernswertem Eifer nach dem ,The Show must go on‘-Prinzip durch ihre Premiere hangeln: Hauptsache, Haltung bewahren!

Und dieser Eifer reißt mit: Wer fällt als Erster aus der Rolle? Wie ist dieser Fehler noch auszubügeln? Wer spricht hier eigentlich noch Text, und wer improvisiert gerade nach Leibeskräften? Das blanke Chaos zu beobachten, macht einfach Spaß und führt nicht nur Theaterkennern eindrucksvoll vor Augen, auf welch dünnem Eis ein Schauspieler stets wandelt.

20 UHR | KULTUR- UND MEDIENZENTRUM | Dr.-Hans-Köster-Saal KULTURABTEILUNG & KONZERTDIREKTION LANDGRAF | Tel. 02238 808 116, Eintritt: 25,50 / 22 / 17,50 / 13,50 € | VVK Rathaus Pulheim

Vom Brückenheiligen zum Drachentöter
Bei dem kleinen Rundgang erfahren die Teilnehmer Interessantes zur Geschichte und Architektur, aber auch zu Legenden und zum Brauchtum rund um die Kapelle in Bergheims Fußgängerzone. Ein Focus der Führung liegt auf dem Namenspatron, dem heiligen Georg, sowie weiteren Schutzheiligen der Kapelle. Gästeführerin Cornelia Breuer lädt ein, sich überraschen zu lassen und in die fast vergessene Welt der Heiligendarstellungen einzutauchen.

Termin: 01.11.2019
Beginn: 14.00 Uhr
Treffpunkt: Eingang der Kapelle, Hauptstraße
Dauer: Ca. 1 Stunde
Gästeführerin: Cornelia Breuer
Kosten: 5,00 € p. P.
Anmeldung: stadtfuehrung@bergheim.de, T. 02271 89249

Anzeigen

SW BM Stadtwerke Berheim
Hypnose Bergheim - Hilfe mit Hypnose ist näher, als Sie denken
Dr. Kornder
innogy

 

 

 Sie möchten Technik und Kompetenz von BMTV für eigene Filmprojekte nutzen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da, vom Storyboard bis zur fertigen Produktion!